Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle 2014

By | 25. August 2014
Dr. Ludwig Spaenle

Dr. Ludwig Spaenle


Seit das Schulsanitätsdienst-Symposium zum ersten Mal vor zehn Jahren in der Turnhalle des Otto-von-Taube-Gymnasiums Gauting abgehalten wurde, ist es eindrucksvoll gewachsen. Jahr für Jahr kamen neue Angebote und vor allem immer mehr Teilnehmer hinzu, sodass es heute die deutschlandweit größte Veranstaltung für Schulsanitäter darstellt. In Großhadern werden etwa 650 Schulsanitäterinnen und -sanitäter mit ihren betreuenden Lehrkräften aus ganz Bayern erwartet. Sie alle schätzen das breite Spektrum der Vorträge und der praxisnahen Workshops. Außer- dem bietet sich ihnen im Klinikum Großhadern die Möglichkeit, beispielsweise einen Schockraum oder einen Intensivtransporthubschrauber zu besichtigen. Darüber hin- aus ist das Symposium für alle Beteiligten eine gute Gelegenheit, sich kennenzuler- nen und sich miteinander auszutauschen. So setzen sich zum Beispiel auf einer Po- diumsdiskussion Vertreter meines Hauses, der Kommunalen Unfallversicherung Bayern, der Notärzteschaft, der Schulsanitäter und ihrer Betreuer mit aktuellen Fra- gestellungen auseinander, um so die Schulsanitätsdienste im Freistaat weiter voran- zutreiben. So freue ich mich, auch im Jahr ihres zehnjährigen Jubiläums wieder die Schirmherrschaft über diese außerordentlich wertvolle Veranstaltung übernehmen zu können.

 

Für das ganze Grußwort bitte folgend klicken >> Grusswort 2014 <<